Glückskeks

Ob an der Weisheit im Glückskeks den ich eben geöffnet habe wohl etwas wahres dran ist: "Die nahe Zukunft hält Besserungen für Dich bereit." Wäre echt schön, denn ein wenig Angst habe ich schon vor der nahen Zukunft! Ach bevor ich es vergesse mein guter Freund hat Glück im Unglück. Zwar muss er operiert werden, aber es ist harmloser als wir alle gedacht haben. Somit wünsche ich euch allen noch einen schönen Mittwoch

22.1.14 15:45, kommentieren

Stellungnahme :)

Ich gehe heute mal auf den Kommentar von gestern ein. Ich bin der Meinung wenn man Übergewicht hat gehört man einer Gruppe an und somit ist man doch in dem Moment gleichgesinnt. Denn alle Menschen die Übergewicht haben kämpfen mit sich selbst und versuchen in die Gesellschaft integriert zu werden, was aber meiner Erfahrung her nie funktioneren wird, denn wir sind unansehnlich. Und das wir in dem Moment der gleichen Meinung sind ist ja nicht zu verleugnen. Aber dennoch danke ich dem Unbekannten für seine Meinung sind Ach übrigens bevor ich es vergesse ich sitze gerade mit einem sehr guten Freund im Krankenhaus und ich kann euch sagen ich hasse sie, die Götter in weiß...

22.1.14 10:24, kommentieren

Eifersucht unter Gleichgesinnten!?

Da bin ich schon wieder und frage mich ernsthaft, welches Problem manche Frauen haben...

Ich fang mal ganz vorne an, heute morgen hatte ich einen Termin, für eine Beratung. Ich habe mir in den letzten Tagen echt unnötige Gedanken gemacht, dass musste ich zumindestens heute Morgen feststellen. Wie ihr vielleicht anhand des Bildes schon gesehen habt, bin ich kein Topmodel, aber ich stehe zu meinen unnötigen Pfunden. Dennoch ist es manchmal sehr unangenehm, fremden Menschen gegenüber zu treten. So war es auch heute Morgen. Als ich dann an kam und sah das meine Gesprächspartnerin, auch nicht die schlankeste war und wir von der Figur her, fast gleich waren, dachte ich mir noch, "Dann kommen sicherlich keine komischen Blicke". Tja kaum war die Tür hinter uns zu, wusste ich das ich mit meinen Gedanken falsch lag. 

Nicht die dünnen Frauen gucken einen komisch an, sondern die Gleichgesinnten. Von wegen man hält zusammen, also im übertragenen Sinne gesprochen. Was muss man für einen Gedankengang haben, wenn man sich Gleichgesinnten, als arrogant, überheblich und eingebildet zeigt???

 

1 Kommentar 21.1.14 11:07, kommentieren

Ungewissheit in der Zukunft

Hallo ihr Lieben,

der Kalender schreibt den 20. Januar und soviel wie in den letzten 20 Tagen im Krankenhaus war, wegen lieben Menschen aus meinem Umfeld, war ich letztes Jahr nicht und es scheint kein Ende zu nehmen

Ich bin schon jetzt froh wenn das Jahr vorbei ist, denn noch schlimmer muss es wirklich nicht werden, aber ob es besser wird kann man auch nie wissen. Mit Ungewissheit in die Zukunft schauen...

20.1.14 19:42, kommentieren

R.I.P

Ein junger Freund hat sich dazu entschieden sein Leben zu beenden, wünschen wir ihm das er jetzt den Frieden findet den er auf unsere Welt nicht gefunden hat

 

R.I.P Yannick

15.1.14 10:41, kommentieren

Und weiter geht es...

So schnell liest man sich wieder, da hab ich gedacht ich sei heute Morgen an einem Tiefpunkt gewesen, dabei bin ich jetzt noch tiefer gefalllen...

Unglaublich aber wahr...das Leben verändern ist weiß Gott nicht einfach wie ich in den letzten Wochen festsstellen musste, vor allem nicht wenn man aus dem nächsten Umkreis Steine vor die Füße geschmissen bekommt. Aber jeder Stein, ist eine weitere Herausforderung, derer ich mich stellen kann um dann am Ende sagen zu können: "Ich hab es auch ohne eure Hilfe geschafft"...das sagt mir meine Hoffnung und mein Glaube, die Realität sieht gaaanz anders aus!

Wie lange hält ein Körper es aus, nur oberflächlichen Schlaf, Spezialisten würden dies jetzt wahrscheinlich anders bezeichnen, zu bekommen? Sechs Monate? Ein Jahr? Fünf Jahre? Ich weiß nr das ich das jetzt schon eine Weile so durchlebe und ich bin gespannt wie lange ich das noch durchstehe....

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine gute erholsame Nacht!

14.1.14 22:17, kommentieren

Neues Jahr - keine neuen Ziele

Das neue Jahr 2014 ist gerade mal 14 Tage alt und es ist schon wieder einiges passiert...

Wie schrieb ich in meinem letzten Beitrag "Ich bin gespannt wie das neue Jahr wird, kann es besser werden? Die Hoffnung steht auf meiner Seite...noch...wer weiß wie lange..."

Das hat nicht lange gedauert und schon saß ich an Silvester im Krankenhaus. Mit mir selber war nichts...zum Glück...aber meine Schwiegermutter hat es getroffen...Bandscheibenvorfall im Nacken...letzte Woche OP und jetzt darauf hoffen das sie rechtzeitig zum 80.Geburtstag am Wochenende raus kommt...laut der Ärzte möglich

Aber noch ein weiterer (Schicksals-) Schlag traf mich, ich glaube jetzt ist eine langjährige Freundschaft endgültig vorbei. Klar hatten wir immer mal wieder Zoff aber ich glaube diesmal gibt es keine Rettung in letzter Minute. Schade eigentlich, aber ein veränderten und noch dazu negativ veränderten Menschen brauche ich nicht in meinem Umfeld. Solche Menschen habe bzw hatte ich genug um mich und bin froh das ich mich von ihnen abwenden konnte. Mal schauen wie diese "Neverending Story" weiter geht, weil ich befürchte das er nicht so leicht aufgeben wird...Was ich natürlich beeindruckt aber sollte man nicht wenn ein Schlussstrich gezogen wird, es auch dabei belassen?

14.1.14 11:38, kommentieren

Worte

Worte werden gebildet,

sie werden gedacht,

Worte werden gesprochen,

sie werden gehört,

Worte werden geschrieben,

sie weden gelesen,

aber Worte

werden nur selten verstanden..

© Bina Ecrire

13.1.14 22:19, kommentieren

Und plötzlich...

Und plötzlich ist die Welt um mich herum leer,
es hat sich nichts verändert,
außer das diese eine Person verschwunden ist....
 
© Bina Ecrire

13.1.14 11:42, kommentieren

Das Leben

Das Leben es dreht sich, dreht sich wie ein Karussell,

es hält jedoch nicht an, weder für

Enttäuschungen, Glücksmomente, Trauer, Fehler, Freude,

nichts kann die Geschwindigkeit reduzieren.

Man muss sich mit abfinden,

mit der Geschwindigkeit,

mit den Situationen,

mit dem

LEBEN!

© Bina Ecrire

1 Kommentar 19.12.13 00:57, kommentieren